Die Gaststätte Waldesruh in Birkendorf ist nach längerer erfolgreicher Renovation von Ursula und Heinz Maier aus Igelschlatt wieder eröffnet worden. Das Ehepaar hat fünf Jahre lang den "Breitehof" in Grafenhausen betrieben und sich dort einen guten Ruf erworben, den es nun nach Birkendorf mitnimmt.

Die "Waldesruh" ist der ideale Ort für Familienfeiern und Vereinsversammlungen. In der Wirtschaft finden 53 Gäste Platz, im Nebenzimmer dem "Oberholzstüble" weitere 32. Auf der Terrasse können an sonnigen Tagen 25 Besucher sitzen. Aus den Räumen der Gaststätte hat man einen schönen Blick auf das "Weierle", einem schönen grünen Seitental, das zur Schlücht hinführt. Die Kirche ist in Blickweite und die Bäume des "Oberholzes" rahmen das Bild ein. Im Wildgehege am Bach werden werden Hirsche und Rehe grasen.

Die Küche der "Waldesruh" bietet gut bürgerliche Deutsche Küche mit dem Schwerpunkt auf badische Gerichte, erweitert mit italienischen Speisen wie Pizza und Pasta. Wildgerichte aus der Region und Schwarzwälder Spezialitäten gehören immer dazu. Selbstverständlich wird sich die Speisekarte saisonalen Gegebenheiten anpassen. Eine Besonderheit bei den Maiers ist, dass die Fleischprodukte aus eigener Schlachtung vom eigenen Bauernhof in Igelschlatt stammen, gewissermaßen eine Qualität der kurzen Wege. Da weiß man was man hat. In der Küche werden Thomas Dinjer und Daniela Maier für die Zufriedenheit des Gastes sorgen.

Hinter der Theke wird Heinz Maier oft anzutreffen sein. Der gelernte Brauer wird das Bier, das er in Rothaus braut, gekonnt za der Ruhetag in der "Waldesruh", von Dienstag bis Samstag wird die Gaststätte ab 11.30 Uhr durchgehend geöffnet sein. Sonntags wird um 10.00 Uhr geöffnet. Im Haus bieten die Wirtsleute vier Gästezimmer an.